Baden-Württemberg

10 Posts Back Home

Panoramaweg Aalen: 30 Kilometer wandern mit Hund

Ich wohnte noch nicht lange auf der Ostalb, als ich das erste Mal von dem Panoramaweg Aalen hörte. Sofort war für mich klar, den will ich wandern, und zwar an einem Tag. Er führt einmal um die Stadt Aalen und durch verschiedene Teilorte. Die Strecke lässt sich normalerweise auch gut in Etappen erwandern, denn man kreuzt immer wieder Busverbindungen. Doch wir wollen es wissen: Ganz oder gar nicht und so wagen wir (eine Freundin, ich und unsere beiden Hunde) uns auf die 30 Kilometer lange Tour.

Teufelskanzel: dieses Mal aber richtig

Nach dem unsere missglückte Wanderung uns nicht zur Teufelskanzel geführt hat, wollten wir den Besuch noch einmal nachholen. Also mit Sack und Pack und natürlich mit Hund fahren wir wieder von Hüttlingen zum Welzheimer Wald.

Versuch Teufelskanzel: Von einer gescheiterten Wanderung

Ich muss gestehen, meine Wandertouren plane ich oft gar nicht: Meist suche ich mir nur flüchtig eine Karte und fahr dann los. Doch genau diese Nachlässigkeit ist mir jetzt zum Verhängnis geworden – ok zugegeben, das klingt jetzt etwas überdramatisch. Besser aus einer (un)geplanten Wanderung wurde ein planloser Spaziergang mit vielen Pausen. Aber von Anfang an.

Warum der Ostalbkreis einen Besuch wert ist Teil 1

Ich bin verliebt – in meine derzeitige Heimat im Ostalbkreis von Baden-Württemberg. Seit letztem Jahr wohnen mein Hund Alex und ich im Ostalbkreis von Baden-Württemberg und sind schier begeistert. Warum die Ostalb es mir angetan hat, erfahrt Ihr hier. Da es hier einige wunderschöne Orte zu entdecken gibt, die nicht zu kurz kommen sollen, präsentiere ich sie in Häppchen. Hier der erste Teil.

Felsenmeer: Von Umwegen, Dinosauriern und der Natur

Ein beliebtes Ausflugsziel steht auf dem Wanderplan: das Felsenmeer im Wental in Baden-Württemberg. Die Routenvorlage haben wir von dem Projekt Wanderblume. Die Gemeinde Bartholomä und der Schwäbische Albverein haben hierfür insgesamt acht Wanderrouten auf dem Albuch zusammengefasst. Wir haben uns für die Route Nr. 4 entschieden, allerdings in etwas geänderter Form. Denn wir starten nicht in Bartholomä, sondern auf einem Wanderparkplatz kurz nach der Ortsausfahrt.

Navigate