Wanderung mit Hund: Von Balzers zum Sägaweier und zurück

In Liechtenstein gibt es zahlreiche Wanderwege, die man auch gut mit Hund bewältigen kann. Eine schöne und abwechslungsreiche Tour hat uns von Balzers über Neugrütt zum Sägaweier und zurück geführt.

Start: Wir sind bei dem Parkplatz an der Burg Gutenberg in der Kirchlesträssle gestartet.

Charakteristik: Bei der Tour handelt es sich um eine Rundwanderung.

Länge: Die Wanderstrecke ist laut komoot 10,8 Kilometer lang.

Dauer: Wir sind knapp zwei Stunden gewandert, das ist aber die reine Gehzeit. Da wir einige Pausen gemacht haben, waren wir sicherlich über drei Stunden unterwegs.

Schwierigkeitsgrad: Die Wanderung von Balzers nach Neugrütt und zurück würde ich als leicht bis mittelschwer bezeichnen. Größtenteils sind die Wege sehr leicht zu begehen und stellen keine besonderen Herausforderungen an die Wanderer, aber es gibt ein paar Abschnitte, die anstrengender sind, weil sie steiler bergauf gehen, und anspruchsvoller, da der Untergrund uneben und rutschig ist.

Ausrüstung: Gutes Schuhwerk ist immer wichtig genauso wie etwas zu trinken auch für den Hund. Zwar kommt man an ein paar Weihern vorbei, aber der Hund kommt nicht immer gut an das Wasser.

Markierung: Wir sind keiner Markierung gefolgt, sondern nur meiner Wanderapp komoot und der Karte von google maps. Die Wege führen hauptsächlich am Rand durch den Wald und die Siedlungen sind regelmäßig in Sicht, sodass die Gefahr sich zu verlaufen nicht allzu groß sein dürfte. Eine Karte, Wanderapp und/oder GPS-Gerät sollte aber sicherheitshalber dabei sein.

Beste Wanderzeit: Die Wanderung kann theoretisch das ganze Jahr über absolviert werden. Allerdings könnten zwei Abschnitte bei Schnee oder Matsch noch rutschiger sein, deshalb empfehle ich eher die Tour im Frühjahr, Sommer oder eventuell auch Herbst zu machen. Wobei etwa die Hälfte der Strecke durch die Sonne führt, was vor allem im Sommer gefährlich sein kann für Hund und Halter.

Leinenpflicht: Das Gebiet bei den Weihern ist Naturschutzgebiet und deshalb sollten Hunde an die Leine. Ansonsten konnte ich keine Schilder entdecken, die den Freilauf verbieten. Es ist aber zu berücksichtigen, dass die Wandertour auch an Straßen vorbei und durch Wildgebiete führt.

Einkehren: Sowohl in Neugrütt als auch in Balzers gibt es Rastmöglichkeiten. Das Restaurant von Camping Mittagsspitze und das Restaurant Riet liegen direkt auf der Strecke und es gibt noch ein paar weitere Restaurants oder auch Hotels. Allerdings weiß ich nicht, wie die Küchen so sind. Du vielleicht? Dann hinterlass Deine Bewertung/Empfehlung in den Kommentaren.

Einen ausführlichen Wanderbericht findest Du unter Jede Menge Löwenzahn und doch abwechslungsreich”.

Schreibe einen Kommentar

*

Navigate