Wandertour mit Hund: Ein Stück Urwaldsteig

Rund um den Edersee im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg führt der Urwaldsteig entlang. Insgesamt ist er etwa 68 Kilometer lang, aber es können auch kleine Etappen mit anderen Wegen kombiniert werden: im Folgenden eine mögliche Wanderroute.

Start: Los geht es bei unserer Ferienanlage Edertaler Hof.

Charakteristik: Bei der Tour handelt es sich um eine Rundwanderung.

Länge: Wir sind etwa 27,3 Kilometer gewandert. Jedoch sind wir zweimal zurückgegangen, sodass ein paar Kilometer abgezogen werden müssen.

Reine Gehzeit: Laut der App Trails beträgt die reine Gehzeit etwa 4:50 Stunden.

Schwierigkeitsgrad: Die Bewertung ist nicht so einfach. Da ein Teil sehr leicht ist und ein Teil schwierig, würde ich sie als mittel bezeichnen. Allerdings ist sie nichts für Leute, die große Höhenangst haben und/oder schlecht zu Fuß sind. Es gibt sehr steile, schmale Abschnitte, die auch sehr rutschig seien können. Außerdem führen manche Wege direkt am Abhang entlang und manches Mal müssen Baumstämme überquert werden.

Ausrüstung: Wie immer benötigt man die passende Kleidung und festes Schuhwerk, das ein sehr gutes Profil haben sollte. Ansonsten ist Proviant für Mensch und Hund nicht verkehrt und falls man mit der Fähre fahren will, Geld und ein Handtuch.

Markierung: Insgesamt ist die Wandertour sehr gut ausgeschildert. Nur an einer Stelle fehlte ein Symbol (zumindest konnten wir keines finden).

Beste Wanderzeit: Wenn man die ganze Tour wandern möchte, sollte es nicht zu warm sein, weil ein Teil der Strecke durch die pralle Sonne führt. Im Winter sollte die Tour aufgrund der teils steilen Pfade nicht gewandert werden.

Leinenpflicht: Zwar habe ich keine Schilder entdeckt, aber große Teile stehen unter Naturschutz und das bedeutet für Hunde ab an die Leine.

Sonstiges: Auf den Internetseiten rund um den Urwaldsteig wird gewarnt, dass das Betreten auf eigene Gefahr erfolgt und dass man sich bei starken Wind, Regen und Schnee nicht auf den Urwaldsteig begeben sollte.

Einkehr: Es gibt zahlreiche Einkehrmöglichkeiten. Zum Beispiel in Waldeck oder man läuft einen Schlenker zum Schloss, auch am Edersee und bei der Sperrmauer gibt es Restaurants, Cafés; Imbisse und Eisdielen. Wir haben allerdings nur im Waldhotel Dornröschenshöh gestoppt. Die Preise sind in Ordnung, wie das Essen schmeckt, weiß ich allerdings nicht.

Einen ausführlichen Wanderbericht findet Ihr unter Höhen und Tiefen auf einer Wanderung„. 

Schreibe einen Kommentar


*

Navigate