Liechtenstein

8 Posts Back Home

Wald, Wiesen, Wehmut – Historischer Höhenweg mit Hund

Schon bei unserer Ankunft in Ruggell konnten wir ihn sehen: Den Eschnerberg, der mitten im Rheintal liegt. Keine Frage, dass wir darauf wollten. Die Reise mit Hund nach Liechtenstein habe ich schließlich unter anderem ausgewählt, damit Alex und ich wandern können. Uns so laufen mein Hund und ich los zum Historischen Höhenweg.

Wandern mit Hund in Liechtenstein: Historischer Höhenweg

Wer nicht ganz hoch hinaus möchte und lieber auf recht einfachen Wegen mit Hund wandert, der ist mit dem Historischen Höhenweg in Liechtenstein sehr gut beraten. Und wer dann noch Interesse an Sagen, Archäologie und Geschichte hat, sollte die Tour auf jeden Fall unternehmen. Aber auch in Sachen Natur hat die Strecke einiges zu bieten. 

Ruggell: Ein Flachland in den Bergen

Wenn ich mit meinem Hund Alex auf Reisen gehe, suche ich für unsere Übernachtungen meist einen Ort aus, der unseren Ansprüchen gerecht wird. Es sollte ruhig sein und trotzdem alles Notwendige in der Nähe sein. Ganz besonders wichtig ist mir aber, und Alex wahrscheinlich auch, dass die Umgebung schön ist. Sprich das wir sozusagen direkt vor der Haustür tolle Runden durch die Natur drehen können. Und genau das bietet der kleine Ort Ruggell.

Jede Menge Löwenzahn und doch abwechslungsreich

In Liechtenstein gibt es zahlreiche Wanderwege, darunter sind leichte, mittlere und schwierige Touren wie beispielsweise der Fürstensteig. Mein Hund Alex und ich wandern eigentlich stets leichte bis mittlere Touren. Eine davon führt uns von Balzers nach Säga Triesen und wieder zurück.

Eine grausige Fahrt zum schönsten Ort in Liechtenstein

Aufgeben ist nicht gerade meine Stärke und so wurmt es mich, dass ich das erste Mal den Weg nach Steg abgebrochen habe. Nein, ich war nicht wandernd mit Hund unterwegs, sondern im Auto – was das Ganze für mich noch unerträglicher macht. Doch ich will es nicht auf mir sitzen lassen und so machen Alex und ich uns erneut auf den Weg. 

Das Wildschloss in Vaduz oder wie ich fast aufgab

Unseren Tag in Vaduz habe ich alles andere als durchgeplant. Wir sind einfach drauf losgefahren und losgelaufen. Das einzige, das feststand, war, das ich mit meinem Hund zum Schloss hoch laufe. Ab da wusste ich erst einmal nicht weiter, bis ich ein Schild entdeckte auf dem „Ruine Wildschloss“ stand. Das der Weg einer der anstrengendsten wird, ahnte ich bis dahin nicht. 

Die Baustelle Vaduz

Schon vor unserer Reise nach Liechtenstein stand fest, dass wir auch den Hauptort Vaduz besichtigen wollen – zugegeben ich wollte das, mein Hund Alex hätte sicherlich anders entschieden… Doch nun sind wir hier und es ist der perfekte Tag für einen Städtetrip, denn es ist bewölkt und sieht sogar nach Regen aus. Also machen wir uns auf den Weg von Ruggell nach Vaduz. 

Entspannung im Rhein

Ich bin gerne unterwegs, entdecke neue Orte, bin aktiv und brauche viel Abwechslung. Je mehr kleine und große Abenteuer ich erleben kann, umso besser und wenn dann noch mein Hund Alex mit dabei ist – einfach perfekt. Doch zwischendurch muss es auch mal ruhiger zugehen. Einfach an einem Ort verharren, die Umgebung genießen und sein – so wie in Liechtenstein. 

Navigate